News

 

sacré et profane

 

Freitag, 14.7. Pfarrkirche Rattenberg 20:00 Uhr

Samstag, 15.7. Stiftskirche Stams 19:30 Uhr

Sonntag, 16.7. Pfarrkirche Tramin 19:00 Uhr

Sonarkraft spielt Werke von

Francis Poulenc (1899-1963) Konzert in G moll für Orgel, Streichorchester und Pauke

Claude Debussy (1862-1918) Danse sacrée et danse profane für Harfe und Streicher

Manuel Zwerger (1992) Konzertstück (Uraufführung)

Pjotr Tschaikowsky (1840-1893) Streicherserenade Op.48

Solisten: Olivia Neuhauser (Harfe)

           Florian Benfer (Orgel)

Leitung: Benedikt Melichar

 

“sacré et profane” – Himmlische Klänge mit irdischen Freuden

Sonarkraft wagt die Verbindung von Gegensätzen und lädt zu einem Konzertabend mit besinnlich spiritueller, sowie leichtfüßig heiterer Musik.

Das Tiroler Orchester Sonarkraft steht vor seiner vierten Konzertsaison. Wie auch in den letzten Sommern werden Raritäten und Kostbarkeiten aus dem Repertoire für Kammerorchester dargeboten. Präsentiert werden französische und russische Werke, sowie eine Uraufführung des Tiroler Komponisten Manuel Zwerger. Als Solisten konnten die international konzertierenden Musiker Florian Benfer an der Orgel und Olivia Neuhauser an der Harfe gewonnen werden.

Das bevorstehende Sommerprojekt „sacré et profane“  wird in drei verschiedenen Orten (Rattenberg, Stams, Tramin) in den jeweiligen Ortskirchen gespielt. Francis Poulencs Orgelkonzert am Beginn erinnert das Publikum mit all seiner Dramatik und Sensibilität an das Sakrale und Spirituelle in uns. Poulencs französischer Landsmann Claude Debussy hilft mit seinen “geistlichen und weltlichen” Tänzen für Harfe und Streicher zurück in den Alltag. Eine Uraufführung des Tiroler Komponisten Manuel Zwerger verwandelt die Harfe auf der Suche nach neuen Klängen in ein “Superinstrument” und Tschaikowskys “Streicherserenade” verspricht Emotion pur, Gefühle ohne Wenn und Aber.

 

Erwachsene: € 15,-/ Abendkassa €17,- StudentInnen €10,-

Ticketreservierung unter:

sonarkraft@gmail.com

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!